Kontakt

Kiefergelenksdiagnostik

Kiefergelenksdiagnostik

Kiefergelenkknacken, Gesichts- und Kopfschmerzen oder auch Beschwerden im Nacken- bzw. Rückenbereich sind vielfach Symptome eines speziellen Krankheitsbildes: der Craniomandibulären Dysfunktion (CMD) − oder einfacher gesagt: einer Funktionsstörung des Kiefergelenks.

Die Auslöser können bereits eher geringe Faktoren wie eine zu hochstehende Füllung oder ungenau angepasster Zahnersatz sein. Auch Zähneknirschen (Bruxismus) kann eine CMD auslösen, allerdings auch ein Symptom der Funktionsstörung sein.

Um die Ursache(n) zu ermitteln, erfassen wir die Kieferbewegungen und tasten die Kiefermuskulatur ab. Zudem erstellen wir anhand von Abdrücken Kiefermodelle und werten diese mithilfe eines Artikulators aus.

Zur Behandlung kommen spezielle Relaxierungsschienen infrage, wie Knirscher- oder Entspannungsschienen. Auch die funktionsgerechte Anpassung von Zahnersatz bzw. Füllungen kann notwendig sein.

Weitere Informationen zur Craniomandibulären Dysfunktion finden Sie in unserem Zahnratgeber.

Menü

0251 - 85 700 400